Das Ensemble

Esther Tschimpke | Sopran I

Esther Tschimpke sang bereits mit 8 Jahren im Mädchenchor Hannover, in dem sie später auch solistisch tätig war. Nach ihrem abgeschlossenen Lehramtsstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, welches sie mit Hauptfach Gesang bei Prof. Mechthild Kerz studierte, nimmt sie zum Wintersemester 2019/20 das Masterstudium „Gesang in freiberuflicher Tätigkeit“ in der Hauptfachklasse von Prof. Markus Schäfer auf. Impulse gaben ihr darüber hinaus der Unterricht bei Ania Vegry sowie Meisterkurse, unter anderem für Alte Musik bei Paul van Nevel. Esther Tschimpke wurde als Aushilfe unter anderem beim Brahmschor Hannover, Eranos Ensemble, Das Vokalprojekt und dem Norddeutschen Figuralchor engagiert und ist zudem in Hannover und Umgebung als Stimmbildnerin und Gesangslehrerin tätig. 2017 durfte Sie an dem Schola-Programm beim Rundfunkchor Berlin teilnehmen. Von 2017 bis 2019 sang sie im Jungen Vokalensemble Hannover und seit 2017 im Collegium Vocale Hannover, wo sie regelmäßig auch solistische Aufgaben übernimmt. Zahlreiche Konzertreisen führten sie nach Italien, Russland, China und in viele weitere Länder.

Felicia Nölke | Sopran II

Felicia Nölke (*1987) arbeitet im Raum Hannover als Chorleiterin (Kammerchor St. Lucas, vocalensemble klangreich). Sie studierte Schulmusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (2006-2010) und absolvierte anschließend ein Chorleitungsstudium bei Prof. Walter Nußbaum (2010-2013). Mit Meisterkursen u.a. bei Prof. Frieder Bernius, Paul van Nevel und dem Hilliard-Ensemble rundete sie ihre Ausbildung ab und übernahm in den Jahren 2010 und 2011 für Prof. Anne Kohler Probenassistenz in der Capella St. Crucis. Auch als Leiterin verschiedener Kinderchöre  tritt sie in Erscheinung und leitete viele Jahre das Junge Orchester MUPA in Hannover, einem Kinder-/Jugendorchester des Projektes Musikpatenschaften, das Kindern und Jugendlichen aus ökonomisch benachteiligten Familien das Erlernen eines Instruments ermöglicht. Gesangsunterricht erhält sie in regelmäßigen Abständen bei der Mezzosopranistin Mareike Morr.

Lea Wolpert | Alt I

Lea Wolpert (*1989) ist als Chorleiterin und Sängerin im Raum Hannover und Hamburg tätig. Sie leitet seit 2013 den Quilisma Kinderchor Springe, mit dem sie jährlich mehrere erfolgreiche Musiktheater-Projekte umsetzt, und seit 2018 den Jungen MarkusChor an der Markuskirche Hannover. Mit dem Alumni-Chor der Universität Hamburg, den sie seit 2016 leitet, bringt sie vielfältige Konzertprogramme zur Aufführung: neben A-Cappella-Programmen auch chorsinfonische Werke in Zusammenarbeit mit der Unimusik Hamburg. Darüber hinaus nimmt sie zahlreiche Anfragen im Bereich Chorleitung und Stimmbildung wahr, ist Gründungsmitglied im Voktett Hannover und singt im Norddeutschen Figuralchor (Ltg: Jörg Straube). Ihre Tätigkeit als Sängerin führte sie bereits auf die Bühne des Schauspielhaus Hannover in Bertold Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ unter Regie von Claudia Bauer sowie in verschiedenste Kirchen im Raum Hannover. Sie absolvierte ein Masterstudium für Kinder- und Jugendchorleitung sowie ein Lehramtsstudium in Musik und Englisch an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und Leibniz Universität Hannover. Im Rahmen ihrer Ausbildung erhielt sie Dirigierunterricht bei Prof. Walter Nußbaum, Prof. Friederike Stahmer sowie Prof. Thomas Posth, Gesangsunterricht bei Dörte Blase und Miriam Meyer und war jahrelanges Mitglied im Neuen Vocalensemble (Ltg: Prof. Nußbaum). Zudem absolvierte sie zahlreiche Meisterkurse im Bereich Ensemblegesang, u.a. bei Paul Van Nevel, Karin Pausmeier, Manfred Schreier, Hilliard Ensemble, The King‘s Singers und New York Polyphony, und konnten im Rahmen von Konzertreisen in Ländern wie China, Südafrika, Kanada und den USA auftreten.

Ida Danzberg | Alt II

Ida Danzberg (*1989) ist studierte Musikpädagogin und als Musiklehrerin, Kinder- und Jugendchorleiterin sowie Dozentin in Hannover und Umgebung tätig. Sie absolvierte zunächst ein künstlerisch-pädagogisches Studium mit dem Hauptfach Gesang und dem Schwerpunktfach „Elementare Musikpädagogik“ an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Anschließend studierte sie den Masterstudiengang „Kinder- und Jugendchorleitung“ bei Prof. Friederike Stahmer. Als Sängerin war sie zuletzt im Schauspielhaus Hannover in Bertold Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ unter Regie von Claudia Bauer zu hören. Zudem dozierte sie im Raum Hannover und Gifhorn zum Thema „Kinder- und Jugendstimme“ in verschiedenen pädagogischen Einrichtungen. So zum Beispiel bei „ Singende Kindergärten“, einem Projekt der dm-Initiative „Zukunftsmusiker“, als auch im Studiengang „Rhythmik“ an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover..

Steffen Kruse | Tenor I

Steffen Kruse (*1992) begann seine musikalische Ausbildung an der Braunschweiger Domsingschule. Im Anschluss an ein Schulmusikstudium in Hannover nahm er ein Gesangsstudium in den Klassen von Peter Kooij, Gemma Bertagnolli und Prof. Dr. Katharina Rössner-Stütz an der Akademie für Alte Musik Bremen auf, welches er derzeit bei Prof. Sabine Ritterbusch in Hannover fortführt. Meisterkurse bei Stefan Vinke, Claudia Barainsky und Paul van Nevel ergänzen seine Ausbildung.  Steffen Kruse ist regelmäßig auf den deutschen Konzertbühnen mit renommierten Barockensembles wie u.a. la festa musicale, Hannoversche Hofkapelle und l’arco zu erleben sowie zuletzt am Schauspielhaus Hannover in Bertold Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ unter Regie von Claudia Bauer. Konzertreisen führten den Stipendiaten des Richard-Wagner-Verbands durch ganz Deutschland sowie u.a. nach Italien, Frankreich, China, Lettland und in die Schweiz.  Neben dem Singen bildet die gesangspädagogische Arbeit für ihn einen weiteren Schwerpunkt, so ist er Stimmbildner beim Knabenchor Hannover und beim Landesjugendchor Niedersachsen.

Justus Barleben | Tenor II

Justus Barleben (*1992) studierte Dirigieren mit Schwerpunkt Chorleitung sowie Musik auf Lehramt an Gymnasien an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und an der Hochschule für Musik Detmold. Zu seinen prägenden Lehrern zählen Anne Kohler (Chorleitung), Florian Ludwig und Frank Löhr (Orchesterleitung). Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse bei Simon Halsey, Georg Grün und Paul van Nevel. Justus Barleben wurde 2018 als Stipendiat im renommierten Dirigentenforum des Deutschen Musikrats aufgenommen. Im Folgejahr erzielte er den 2. Preis und den Publikumspreis bei der 9th International Competition for Young Conductors in Paris. Justus Barleben ist künstlerischer Leiter des 16-stimmigen Vokalensembles vox aeterna aus Hannover, mit dem er beim Niedersächsischen Chorwettbewerb 2017 einen 1. Preis sowie einen Sonderpreis für Zeitgenössische Chormusik erhielt. Neben der regen Konzerttätigkeit arbeitet Justus Barleben gelegentlich auch im Opern- und Schauspielbereich. Zuletzt war er als Dirigent und Ensemblesänger am Schauspielhaus Hannover in Bertold Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ unter der Regie von Claudia Bauer sowie an der Kammeroper Rheinsberg als Chordirektor für die Oper „Martha oder Der Graf zu Richmond zu erleben. Konzertreisen mit kammermusikalischen Ensembles und Chören führten ihn in den vergangenen Jahren nach Michigan, Kalifornien, Israel und Kroatien. Seit 2019 ist Justus Barleben als Lehrbeauftragter für Chorleitung beim Landesmusikrat Niedersachsen und an der Hochschule für Musik Detmold tätig.

Sebastian Knappe | Bass I

Sebastian Knappe (*1989) studierte Schulmusik, Germanistik und Musiktheorie in Hannover. Erste gesangliche Erfahrung erlangte er während seiner Uelzener Schulzeit in verschiedenen Kinder- und Jugendchören sowie im Knabenchor Hannover. Im Studium erhielt er Gesangsunterricht bei Tabea Fischle, später auch bei Florian Lohmann, sang im Neuen Vocalensemble unter Leitung von Prof. Walter Nußbaum und singt bis zum heutigen Tage im Collegium Vocale Hannover. Als jemand, der sich neben der gesangstechnischen Verwirklichung von Meisterwerken stets für deren Machart begeisterte, studierte er einen Master in Musiktheorie und arbeitet seit seinem Abschluss als Theoriedozent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Steffen Schulte | Bass II

Steffen Schulte studiert aktuell den Bachelor Gesang Oper/Konzert in der künstlerischen Ausbildung (Klasse Prof. Gerhild Romberger) an der Hochschule für Musik Detmold, im Anschluss an den Fächerübergreifenden Bachelor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Gesangsklasse Dörte Blase). Er konzertiert regelmäßig als Solist sowie mit renommierten Chören wie der Schola Heidelberg (Ltg. Prof. Walter Nußbaum), dem Collegium Vocale Hannover (Ltg. Prof. Florian Lohmann) und zahlreichen weiteren Vokalensembles im In- und Ausland. Seit 2017 singt Steffen im internationalen Ensemble CHOREOS und seit 2020 im Vokalensemble VOKTETT HANNOVER als 2. Bass. Erste Opernerfahrungen sammelte er bei der Produktion von Mozarts Zauberflöte an der HMTMH im Frühjahr 2017 und der Rigoletto-Produktion des NDR im Sommer des selben Jahres beim „NDR Klassik Open Air“, sowie bei dessen Don Giovanni-Produktion im Jahr 2018. Die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Howard Arman, Francois-Xavier Roth, Ingo Metzmacher, Philipp Ahman, Robert Göstl und weiteren ergänzen Steffens musikalische Laufbahn. Konzertreisen und CD-Aufnahmen sowie Wettbewerbe führten ihn bereits ins europäische Ausland, in die USA sowie nach Südamerika, Israel und China.